Vor der Beladung des Kühlfahrzeugs sind einige Kontrollarbeiten durchzuführen. Hierdurch können Störungen beim Transport vorgebeugt bzw. eingeschränkt werden.

Diese Arbeiten dauern nur einige Minuten.

Den Hauptschalter des Aggregats auf Stop (0) stellen.

Kraftstoff

Den Tankfüllstand prüfen um sicherzustellen das ausreichend Dieselkraftstoff für den Betrieb des Aggregats vorhanden ist. Gegebenfalls Kraftstoff nachfüllen.

Kühlwasser

Den Kühlwasserstand prüfen, bei Bedarf nachfüllen.

Entfernen Sie NIE den Verschlußdeckel des Ausgleichsbehälters bzw. des Kühlers beim heissen Kühlwasserkreislauf!! Gefahr von Verbrennungen.

Batterie

Der Füllstand des Elektrolyts ist zu prüfen. Bei unzureichender Höhe des Elektrolyts muss destilliertes Wasser nachgefüllt werden. Die meisten Aggregate sind jedoch mit wartungsarmen oder wartungsfreien Batterien ausgestattet, an denen nur die Sauberkeit der Anschlüsse zu überprüfen ist. Auch die Befestigungsvorrichtung der Batterie muss geprüft werden.

Motoröl

Das Motoröl zuletzt prüfen, da dieses zunächst aus dem Motorblock in die Ölwanne laufen muss. Den Ölmeßstab herausziehen, abwischen und wieder in den Motorblock einführen. Ihn erneut herausziehen und sicherstellen, daß der Ölstand zwichen "maximaler" und "minimaler" Füllstandsmarke liegt. Falls das Öl unterhalb der minimalen Füllstandsmarke steht, durch Zugabe von Öl den genauen Füllstand herstellen.

Allgemeine Kontrolle

Das Kühlaggregat auf Undichtigkeiten, lose Schraubverbindungen, lockere elektrische Anschlüsse, abgebrochene und abgenutzte Teile usw. prüfen. Kühler und Kondensatoren müssen frei von Schmutz, Insekten oder anderen Fremdkörpern sein, welche eine korrekte Luftführung beeinträchtigen. Auch der Verdampfer (im Kühlkoffer) muss frei von Schmutz oder anderen Fremdstoffen, wie z.B. Resten von angesaugten Verpackungsmaterialien (z.B. Folie) sein.

Laderaum

Vor dem beladen ist der Laderaum zu kontrollieren. Türen und Lüftungsöffnungen sind auf Schäden und Abnutzungen zu untersuchen. Den Kühlkoffer auf Beschädigungen, insbesondere der inneren und äußeren Verkleidung absuchen. Durch die Beschädigung der Isolation kann die Kühlleistung des Aggregats eventuell nicht mehr ausreichend sein, um das Transportgut im gesamten Laderaum auf die geforderte Temperatur zu halten.